Die Aufnahme ins Frauenhaus erfolgt meistens über die

Beratungsstelle für Frauen

Tel. 05121 15544

 

In dringenden Notfällen, außerhalb der telefonischen Erreichbarkeit der Beratungsstelle, ist eine Aufnahme ins Frauenhaus auch nachts und am Wochenende über die Hildesheimer Polizei (Tel: 05121 939 112) möglich.

Folgende Unterlagen sollten - wenn möglich - mitgebracht werden

  • Personalausweis / Pass
  • Krankenkassenkarte
  • Sozialversicherungsausweis
  • Kontokarte und Kontoauszüge der letzten drei Monate
  • Geburtsurkunde(n) / Heiratsurkunde
  • Aufenthaltspapiere bei Frauen ohne deutsche Staatsangehörigkeit
  • Schul- / Arbeitszeugnisse und -bescheinigungen

 
Außerdem sind persönliche Kleidung, Spiel- und Schulsachen für die Kinder wichtig. Da sich die Frauen im Haus selbst versorgen müssen, ist es gut, vorhandene Lebensmittel mitzubringen.

Selbstverständlich ist aber eine Aufnahme auch ohne diese Dinge möglich.

Männliche Jugendliche ab ca. 15 Jahren können nicht mit ins Frauenhaus aufgenommen werden. Hier kann gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen nach anderen Möglichkeiten einer vorübergehenden Unterbringung gesucht werden.